user_image

Let's Play The Elder Scrolls V - Skyrim

#156 - Des Kaisers letzte Worte

Deine Wertung:

0_stars

Zum bewerten bitte einloggen!

Gesamtwertung:

0_stars

Noch nicht bewertet



Die Episode aller Episoden ist endlich da. Unzählige Meuchelmorde, Verstümmelungen und Attentate haben uns bis hier her geführt. An den Dock von Einsamkeit, wo sich das Schiff des Kaisers, die Katharia befindet. Wir springen ins kühle Nass und schwimmen die letzten paar Meter in der Dunkelheit zum Schiff, wo wir unentdeckt an Bord gelangen.
br /> Die Sicherheitsmaßnahmen auf dem Schiff sind ziemlich lasch. Wahrscheinlich denken alle dass die dunkle Bruderschaft durch den letzen Angriff von Kommandant Maro vollständig ausgelöscht wurde. Aber sie liegen falsch! Wir durchstreifen Deck für Deck die Katharia und plündern die Vorräte. Tonnenweise Salz, und mindestens genauso viele Salatköpfe, sowie Tomaten sind an Bord gelagert. Das ganze Grünzeugs interessiert uns natürlich nicht die Bohne, schließlich sind wir ein Khajiit! Bei uns kommt nichts anderes außer Fleisch auf den Tisch! Blutig und frisch muss es sein! Yam yam!

Schlussendlich erreichen wir dann auch die kaiserlichen Gemächer, wo wir bereits von Kaiser Titus Mede II. erwartet werden. Der Kaiser ist ein schlauer Mann, er hatte befürchtet, dass sich die dunkle Bruderschaft nicht so leicht kleinkriegen lassen würde! Wir gestatten es dem Kaiser seine letzten Worte an uns zu richten und erhalten einen letzten Auftrag, vom Kaiser persönlich. Titus Mede II. will nicht einfach so klanglos untergehen. Er möchte das wir unseren Auftraggeber, den französisch klingenden Amaund Motierre ermorden. Da uns das politische Weltgeschehen sowieso nicht interessiert und wir unserer Klinge das frische Blut von Amaund Motierre nicht vorenthalten wollen, willigen wir ein.

Der Kaiser wendet uns den Rücken zu und genießt seine letzten Atemzüge. Während er durch das Fenster nach draußen auf den endlosen Ozean blickt, verstreicht sein endgültig letzter Augenblick in dieser Welt. Ein gezielter Stich, der den Kaiser direkt und ohne große Schmerzen trifft, beendet damit unseren Auftrag und läutet ein neues Zeitalter ein. Die dunkle Bruderschaft ist zurück und sie ist mächtiger denn je!

Wir reisen nach Weißlauf, wo uns Amaund Motierre verrät wo wir unsere Belohnung finden. Wir verabschieden uns und richten unsere Grüße vom Kaiser aus. Dieser speziell Gruß ist ganz allein für Euch, Amaund Motierre.

Community Kommentare

Jetzt bist Du gefragt



Noch keine Kommentare vorhanden.

Logge dich ein oder registriere dich und teile deine Meinung!