user_image

Life in the Woods installieren

Der ultimative Installationsguide. Schritt für Schritt.

Mithilfe dieser Life in the Woods Installationsanleitung beenden wir das Hexenwerk und den Frust! Dieser Guide wird dich Schritt für Schritt durch die Installation der beliebten Minecraft Mod führen. Dabei gehe ich sowohl auf die Standard Installation, als auch auf die Experten Installation inklusive zusätzlicher Mods ein. Jeder einzelne Schritt ist ausführlich beschrieben und wird durch zusätzliche Bilder ergänzt. Natürlich sind auch alle erforderlichen Dateien, die du für die Installation benötigst an den entsprechenden Stellen als Download direkt verfügbar.


1 - Life in the Woods Anforderungen

Bevor wir uns um den ersten eigentlichen Installationsschritt der Mod kümmern, möchte ich vorab sichergehn, dass wir auch alle auf demselben Stand sind. Zu aller erst ist es wichtig zu wissen, dass zum Erfolgreichen Spielen dieser Mods zwingend das Spiel Minecraft benötigt wird! Sofern du noch kein Minecraft besitzt, kannst du es dir hier kaufen. Als Nächstes ist es noch wichtig zu wissen, dass du einen recht leistungsfähigen Computer benötigst, da Life in the Woods ein sehr hardwarehungriges Biest ist. Für eine entsprechend hübsche Optik inklusive Shader solltest du mindestens eine Grafikkarte mit 2GB Ram besitzen. Ein Großer Rampuffer hilft dir unnötiges Stocken und Ruckeln zu verhindern, hier sollten es mindestens 4GB Ram sein. Für die Installation wird knapp 1GB Festplattenspeicher benötigt. Außerdem solltest du dir unbedingt die Java-64 Bit Version installieren, da du so auf noch mehr Ram deines Systems zugreifen kannst. Die Standard 32-Bit Java Version hat nur stark begrenzen Zugriff auf deinen Ramspeicher. Wenn du also ein 64-Bit Betriebssystem installiert hast, hole dir hier die aktuelle 64-Bit Java Version. Du erfüllst alle Anforderungen? Soweit so gut! Dann weiter zu Schritt 2!


2 - Life in the Woods Download

Bevor wir überhaupt irgendwas installieren können, müssen wir uns erst einmal die dafür nötigen Dateien herunterladen. Für den Anfang genügt es uns, wenn wir uns die Hauptdatei besorgen, die für Life in the Woods benötigt wird. Diese Datei kannst du dir selbst aus der Download Abteilung von der Life in the Woods Homepage (www.http://lifeinthewoods.ca/downloads.html) oder hier als Direktlink herunterladen. Mit diesem Link erhältst du Zugriff auf die aktuellste Version des Mods, die momentan mit den Zusatznamen Renaissance angeboten wird.

litw_homepage

3 - Life in the Woods Entpacken

Bitte überspringe diesen Schritt nicht! Um spätere Fehler zu vermeiden, solltest Du nicht einfach drauf los entpacken, sondern den Ort zum Entpacken genau auswählen! Dies ist wichtig, weil du einige Daten der Zip Datei auch später immer wieder zum Starten von Life in The Woods benötigst!

Im nächsten Schritt wird dich die Installationsroutine von Life in the Woods fragen, wo du die Mod hin installiert haben möchtest. Genau diesen Ort solltest du dir am besten merken, da wir genau an diesen Ort die gerade erst heruntergeladene Datei im späteren Verlauf verschieben werden. Der Standardpfad lautet: C:\Benutzer\Dein Benutzername\.litwrl

Entpacke die Datei aber fürs erste an einen beliebigen Ort und führe nach dem Entpacken die Javadatei litwrl.jar aus.

litw_zip_inhalt

4 - Life in the Woods installieren

Wir starten also die gerade eben erwähnte Java Datei, welche das hier abgebildete Fenster öffnet. Wir warten ein paar Sekunden den Initialisierungsprozess ab und springen danach in den Config Reiter. Dort ist alles Wichtige in der Regel schon richtig ausgefüllt. In der zweiten Zeile kannst du das Working directory umändern, sofern du das möchtest. Das Working directory ist das Arbeitsverzeichnis, in dem Life in the Woods vor, während und nach dem Spielen Dateien zwischenspeichert. Auch hier bietet es sich aber an einfach den Standardpfad zu verwenden.

In der dritten Zeile ließt du das Wort Basic. Basic bezieht sich in diesem Fall auf eine Eigenschaft des Spiels. Denn in Life in the Woods ist es möglich entweder im Basic oder Hungry Modus zu spielen. Der Hungry Modus erschwert dabei das Spielen ein wenig, da durch diese Einstellung dein Spieler schneller Hunger bekommt und du deshalb öfters nach Nahrung suchen musst. Wer es gerne etwas knackiger mag, kann hier gerne auf den Hungry Modus umstellen. Die Umstellung geschieht unten rechts neben den breiten Install Knopf. Dort auf den Basic Knopf drücken und einfach aus dem Auswahlmenü Hungry auswählen. Diese Einstellung kannst du bei jedem Neustart des Spiels erneut treffen!

Im Feld Game directory kannst du nun selbst den Pfad festlegen, an dem Life in the Woods installiert werden soll. Auch hier bietet es sich wieder an den Standardpfad so zu lassen, wie er ist. Merke dir an dieser Stelle bitte den Pfad, da wir in diesen Order noch so einiges Umändern werden!

Die darunter liegenden JVM arguments sollten nach Möglichkeit nicht verändert werden. Lediglich die ersten zwei Parameter -Xmx und Xmn können angepasst werden. Mit diesen zwei Parametern kannst du bestimmen, wieviel Ramspeicher Life in the Woods von deinem Computer benutzen darf. Unerfahrene PC Nutzer sollten es hier einfach bei den Standardwerten belassen. Wenn du rumtesten möchtest, ist das auch kein Problem, bedenke allerdings, dass Life in the Woods auf unübliche Ramgrößen allergisch reagiert, was zu unschönen Fehler beim Starten des Spiels führen kann. Zur Not kannst du natürlich immer den Reset Knopf unten rechts drücken, wodurch alle Einstellungen hier im Config Reiter zurückgesetzt werden. (Auf dem Bild wird der Reset Knopf durch das Auswahlmenü des Shaders überdeckt!)

Zu guter Letzt kannst du nun noch bei den Optional Features einen Shader Mod auswählen. Wenn dein Rechner stark genug ist, kannst du hier gerne ein paar der Shader ausprobieren. Arbeite dich am besten von oben nach unten durch, bis du der Meinung bist, den für deine Rechenpower geeigneten Shader gefunden zu haben. Ich selbst nutze die Medium Variante, welche bereits sehr sehr schön ausschaut. Sofern du dich für die Shader entscheidest, vergesse nicht den Haken bei Shader Mod und Optifine zu setzen. Dynamic Lights erhöht die Lichteffekte noch einmal, ist aber nicht zwingend nötig.

Wenn du alles entsprechend eingestellt hast, musst du nun nur noch den Install Knopf drücken, womit die Installation von Life in the Woods beginnt. Während der Installation wird Life in the Woods einige Dateien selbstständig aus dem Internet herunterladen. Andere Dateien wiederum musst du selbst manuell herunterladen. Wie z.B. die hier im Bild dargestellte Datei für den Shader Mod. Glücklicherweise macht uns die Installationsroutine von Life in the Woods das Leben leicht! Du musst bloß auf den großen Download Knopf drücken und wirst automatisch zur nötigen Datei im Internet weitergeleitet! Bestätige zuvor in dem neuen Pop-up Fenster, dass du einverstanden damit bist, dass nun eine neue Seite im Internet geöffnet wird, und lade dir dort die benötigte Datei herunter. Speicher die Datei an einem beliebigen Ort und teile danach der Installationsroutine mit, wo du den Download gepeichert hast. Wiederhole dies für einige Datein, bis am Ende dann schließlich die Installation abgeschlossen ist.

litw_install_1





litw_install_2

5 - Life in the Woods starten

Nachdem du Life in the Woods installiert hast, werden wir das Spiel nun das erste Mal starten. Beim aller ersten Start hat Life in the Woods ordentlich was zu tun. Denn die ganzen verschiedenen Mods müssen voreingestellt und konfiguriert werden. Dies kann durchaus eine ganze Weile dauern und es kann sogar vorkommen, dass sich dein Spiel noch vor dem Starten aufhängt. Wenn sich der kleine Hammer in der unteren Ecke gar nicht mehr bewegen sollte, oder nur noch ganz ganz langsam arbeitet, versuche das Fenster zu schließen und es erneut zu starten. Keine Sorge! Alle bis dahin konfigurierten Mods und Dateien bleiben konfiguriert! Es werden zwar bei jedem Start alle Mods durchlaufen und somit einer schnell Konfiguration unterzogen, aber die extrem lange Konfiguration muss nur einmal durchgeführt werden. Wenn Life in the Woods dann irgendwann alle 7 Schritte erfolgreich durchlaufen hat und du dich im Hauptmenü befindest, kannst du das Spiel an dieser Stelle wieder schließen. Denn wir sind noch nicht ganz fertig!

litw_startup

6 - Die Desktop Verknüpfung

Erinner du dich noch, wie ich dir im 3. Schritt gesagt hatte, dass wir die Dateien des ursprünglichen Downloads noch einmal verschieben müssen? Richtig! Genau dies müssen wir nun tun! Wähle alle Dateien der entpacken Datei aus und verschiebe diese nun in den Ordner C:\Benutzer\Dein Benutzername\.litwrl. Navigiere dich als Windows Benutzer nun in den Order C:\Benutzer\Dein Benutzername\.litwrl\windows. Innerhalb dieses Ordners wirst du die install Datei finden, welche du nun startest. Es öffnet sich ein kleines schwarzes Dos Fenster und dazu ein weißes Abfragefenster, welches du mit OK bestätigst. Daraufhin wird automatisch eine Life in the Woods Verknüpfung auf deinem Desktop erstellt. Mit genau dieser Verknüpfung kannst du nun ganz bequem vom Desktop aus Life in the Woods immer wieder starten. Die Verknüpfung kannst du natürlich auch an einen beliebigen anderen Ort verschieben.


7 - Weitere interessante Minecraft Mods

Wem Life in the Woods in der Standardfassung noch nicht komplex genug ist und lust auf mehr hat, kann natürlich noch Dutzende weitere Mods installieren. Ich selbst habe mir auch ein kleines Modpaket installiert, welches im Internet von vielen Leuten sehr gemocht wird. Auch das Minecraft Urgestein Gronkh verwendet diese Mods (Liebe Grüße an dieser Stelle!). Folgende Mods habe ich zusätzlich installiert:

Buildcraft 7.1.18
CoFH Core 3.1.4-329
MineFactory Reloaded 2.8.1-174
Thermal Foundation 1.2.6-118
Thermal Expansion 4.1.5-248
Thaumcraft 4.2.3.5
MystCraft 0.12.3.03
LiteLoader 1.7.10
Matmos 29ub5
DecoCraft 2.3.6.1
DrZhark's CustomSpawner 3.3.0
DrZhark's MoCreatures 6.3.1
Custom NPCs 1.7.10
Flood Lights 1.2.8-137
Redstone Paste 1.6.2
The SecretRoomMod 4.7.1.406
Hammer Time! 1.3.6
Tinkers Construct 1.8.8



Fast alle der oben aufgelisteten Mods lassen sich ganz einfach installieren, indem die Jeweilige .jar Datei in den Ordner C:\Benutzer\Dein Nutzername\.litwrl\games\LitWR.Basic\mods entpackt wird. Beachte aber unbedingt, dass du auch die Mods in der richtigen Version herunterlädst! Alle Mods müssen für die Minecraft Version 1.7.10 gedacht sein, da Sie ansonsten nicht funktionieren. Eine Ausnahme macht hier die Mod-Kombination LiteLoader und Matmos. Bei diesen Mods ist ein anderes Vorgehen nötig, weswegen ich die Installation dieser zwei Mods im nächsten Schritt genau erkläre.


8 - Liteloader und Matmos Mod installieren

Der Matmos Mod ist ein ziemlich genialer Mod, der Minecraft um viele zusätzliche Soundgeräusche erweitert. Matmos erkennt die Umgebung des Spielers automatisch und kreiert eine dazu passende Geräuschkulisse. So hört man in der Nähe des Meeres Wellen, in Wäldern Vögel, in der Nacht die Grillen und in Höhlen beeindruck klingende Echos und brüchige Felsen.

Um diesen coolen Mod in Life in the Woods nutzen zu können, ist eine spezielle Installation nötig. Zuerst einmal musst du dir den Liteloader für die Minecraft Version 1.7.10 hier herunterladen. Lade dir am besten die Jar und nicht die Exe Variante herunter. Außerdem benötigst du noch eine dazu kompatible Version des Matmos Mods, welche du hier findest. Zu guter Letzt benötigst du noch eine passende Ressourcen Datei, welche die Soundgeräusche enthält. So wie die speziell an diese Matmos Version angepasste Ressourcen Datei hier.

Beginnen wir mit dem Liteloader. Starte die heruntergeladene Liteloarder.jar Datei und wähle den Punkt Extract LiteLoader jar ganz unten aus. Als Pfad wählst du hier den mods Ordner aus, in welchem du bereits die anderen Minecraft Mods verschoben hast C:\Benutzer\Dein Nutzername\.litwrl\games\LitWR.Basic\mods. Weiter geht es mit der Matmos Mod Datei. Diese Datei musst du nun in den Order C:\Benutzer\Dein Nutzername\.litwrl\games\LitWR.Basic\mods\1.7.10 kopieren. Zu guter Letzt musst du nun nur noch die Ressource Datei msi_conversion in den Ordner C:\Benutzer\Dein Nutzername\.litwrl\games\LitWR.Basic\resourcepacks kopieren. Und schon ist der Mod korrekt installiert!

Starte nun Life in the Woods und aktiviere die soeben hinzugefügte Ressource. Ganz genau so, als wenn du ein Texturpaket aktivieren würdest. Wenn du alles richtig gemacht hast, solltest du nun in den Genuss der tollen Soundkulisse kommen. Und damit herzlichen Glückwunsch! Du hast Life in the Woods vollständig installiert und das Spiel sogar um einige richtig coole Mods erweitert!

Community Kommentare

Fragen? Anregungen? Her damit!

Logge dich ein oder registriere dich und teile deine Meinung!


Petersson
Vor 1 Jahr thumb_up 0 thumb_down 0

Hallo, hätte da mal ne Frage zu Life in the Woods. Nutze den Sildurs Vibrant Shader und hab gelesen das die Shader unter 1.7.10 nur korrekt funktionieren wenn man Optifine 1.7.10 HD U D7 nutzt. Doch Life in the Woods installiert selbstständig seine eigene Version (Optifine 1.7.10 HD U D4) beim Starten. Weisst du wie man das abstellen kann? Hab dadurch teilweise ziemliche Frameeinbrüche

avatar_image
Abbrechen

Darin
Vor 1 Jahr thumb_up 0 thumb_down 0

@Petersson
Hallo Petersson (-:
Ich selbst kann das mit der schlechteren Performance zwar nicht direkt nachvollziehen,aber ich werde das bei Gelegenheit mal testen. Um deine Frage zu beantworten: Wenn du deine gewünschte Optifine Versionin deinen mod Order geschoben hast und du die ältere Optifine Version gelöscht hast, musst du danach beim starten des LifeInTheWoods Launchers nur einen Haken entfernen. Dazu musst du den Tab Config aufrufen und dort den Haken bei OptiFine entfernen (Ziemlich weit unten). Dadurch verhinderst du, dass LifeIntheWoods immer wieder die Version HD U D4 herunterlädt. Bei mir ist es so, dass ich den Haken bei jedem start des Spiels erneut entfernen muss ... keine Ahnung ob dies ein Bug ist oder nicht. Musst du Mal bei dir beobachten. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen (-:

avatar_image
Abbrechen
Darin
Vor 1 Jahr thumb_up 0 thumb_down 0

*UPDATE*

- Mod Liste erweitert: Tinkers Construct 1.8.8 hinzugefügt.
- CoFH Core auf Version 3.1.4-329 geupdated.
- Thermal Foundation auf Version 1.2.6-118 geupdated.
- Thermal Expansion auf Version 4.1.5-248 geupdated.

avatar_image
Abbrechen

Darin
Vor 2 Jahren thumb_up 0 thumb_down 0

*UPDATE*

- Mod Liste erweitert: Hammer Time! 1.3.6 hinzugefügt

avatar_image
Abbrechen

Darin
Vor 2 Jahren thumb_up 0 thumb_down 0

Die Kommentar Abteilung ist Eröffnet! Wenn Du Fragen oder Anregungen hast nur her damit!

avatar_image
Abbrechen